Linklisten sind Sammlungen von Internet-Adressen, über die man direkt eine Web-Seite anspringen kann. Eine solche Sprungadresse wird auch Link (engl. für „Verbindung“) genannt. Mit jedem Browser ist es möglich, eine eigene Linkliste anzulegen und zu verwalten. Im Internet Explorer werden die Linklisten „Favoriten“ genannt, im Netscape Navigator nennt man sie „Lesezeichen“ oder auf englisch „Bookmarks“.