Gutenberg erfand gegen 1450 den Buchdruck mit beweglichen Metall-Lettern. Die Typen wurden aus einer Legierung aus Blei, Zinn, Antimon und Wismut handgegossen. Gutenbergs Hauptwerk ist die 42-zeilige Bibel, die 1455 in einer Auflage von ungefähr 180 Exemplaren zu je 1282 Folioseiten herausgegeben wurde. Die 299 Buchstaben und Zeichen ermöglichten den Satz gleichlanger Zeilen, ohne den Abstand der Wörter zu verändern, da die Typen in leicht unterschiedlicher Breite gestaltet sind.