Beim Flachdruck liegen die druckenden und die nichtdruckenden Flächen in der Druckform flach nebeneinander. Die Druckform ist so vorbereitet, daß alle druckenden Flächen farbfreundlich sind, d.h. die Druckfarben annehmen. Wohingegen die nichtdruckenden Flächen wasserfreundlich sind, d.h. die Druckfarbe abstoßen. Das bekannteste Flachdruckverfahren ist heute der Offsetdruck.