Falzen bedeutet ein „knicken“ des Bedruckstoffes. Eine Falz wird auch „Bruch“ genannt. Die einfachste Falzung ist die Ein-Bruch-Falzung, bei ihr wird das Blatt/Bogen einmal meist in der Mitte „geknickt“ so das 4 Seiten entstehen. (s.a. Falzarten) Um eine saubere Falz, d.h. daß das Papier nicht aufreist, zu erhalten ist es sinnvoll, schwerere oder gestrichene Papiere ab 100 g/qm vor dem Falzen zu nuten. Gängige Falzarten: Einbruchfalz, Fensterfalz, geschlossener Fensterfalz, Wickelfalz, Zickzackfalz, Zwei-Parallelfalz.