Die für Etiketten verwendeten Etikettenpapiere sind in der Regel einseitig gestrichene Papiere, die sich für den Offsetdruck, in manchen Fällen auch für den Tiefdruck eignen müssen. Als weitere Arbeitsgänge müssen die Papiere Lackieren, Bronzieren und Stanzen zulassen. In manchen Fällen muss sich das Papier auch in nassem Zustand verarbeiten lassen, also nassfest und gegebenenfalls laugenfest sein. Je nach der Herstelltechnik unterscheidet man bei Etikettenpapieren zwischen maschinengestrichenen und Chromopapieren sowie hochglänzenden, gussgestrichenen Papieren.