Mit dem englischen Begriff Direct Imaging bezeichnet man im Digitaldruck den Bebilderungsvorgang, der hier in einem Verfahrensschritt von den Druckdaten zur fertigen Druckform führt. Dies geschieht beispielsweise mit Hilfe eines Lasers, der das Bild mit einem Infrarot- oder Lichtstrahl punktweise auf eine wärme- beziehungsweise lichtempfindliche Polymer-Schicht der Druckplatte überträgt. Auch bei Latentbildverfahren wie Xerographie oder Elektrographie spricht man von Direct Imaging.