Interface zwischen CLC-System und PC-Netzwerk. Der Controller nimmt die Daten aus den Anwendungsprogrammen der vernetzten PCs an, verarbeitet sie und leitet sie an das CLC-System weiter (Digitaldruck-Funktion). Controller werden über PostScript-Druckertreiber angesteuert und können neben der Ausgabe von Daten auch deren Speicherung, bzw. deren Koordination in Warteschlangen übernehmen (Queuing). Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, über das angesteuerte Farbkopiersystem Daten zu erfassen (Scanner-Funktion). Controller verdreifachen somit den Nutzen des Kopiersystems.