Bitmap-Fonts bestehen aus Zeichen, die aus einem Punktraster aufgebaut sind. Im Unterschied zu Post-Script-Schriften liegen sie in einer festgelegten Auflösung vor und können nicht ohne Qualitätsverlust skaliert werden; sie erscheinen beim Vergrößern sehr grob. Abhilfe schafft der ATM, eine Software von Adobe.